top

HIER UNTEN KLICKEN

  • Bei Verlag Österreich bestellen

EIN ZIEL/IHR VORTEIL


Das „Öffentliche Recht“ unterliegt österreichweit dem stärksten Umbruch seit mehr als hundert Jahren. Speziell im Bundesland Steiermark haben die Neuerungen nicht nur die Struktur der Instanzen innerhalb der Verwaltung erfasst, sondern wurde auch die gesamte Gemeindelandschaft neu etabliert.

Mit der Verwaltungsgerichtsbarkeitsreform 2012 wurden österreichweit am 01.01.2014 die Verwaltungsgerichte eingeführt.  An die Stelle der bisherigen Berufungsinstanzen traten das Bundesverwaltungsgericht, das Bundesfinanzgericht und die Verwaltungsgerichte der Länder. Es wurden rund 120 weisungsfrei gestellte Berufungssenate und Sonderbehörden durch neun Landesverwaltungsgerichte und zwei gleichrangige Einrichtungen des Bundes ersetzt.

Bei Verwaltungsgerichten bekämpft werden können ua Bescheide, Zwangsakte, sonstiges rechtswidriges Verwaltungshandeln und dienstrechtliche Streitigkeiten im Bereich des öffentlichen Dienstes. Dabei kann das Verwaltungsgericht in der Sache selbst entscheiden, wenn der maßgebliche Sachverhalt feststeht oder die Feststellung des maßgeblichen Sachverhalts durch das Verwaltungsgericht im Sinne der Verfahrensbeschleunigung und der Kostenersparnis geboten ist. In Verwaltungsstrafsachen hat das Verwaltungsgericht jedenfalls in der Sache selbst zu entscheiden. Eine neue und umfassende „Verrechtlichung“ unter Angleichung des Verfahrens an die Zivilgerichtsbarkeit ist die Folge.

Kanzleiziel ist die praxisorientierte Rechtsberatung als individuelle Hilfestellung für die folgenden Schwerpunktbereiche; Damit sind nicht nur verfahrensbegleitende Tätigkeiten gemeint, sondern liegt ein besonderes Interesse auf der Vorbereitung, die der Vermeidung von Verfahrens- und Rechtsmängeln dient:

  • Verwaltungs- und Verfassungsrecht
  • Baurecht
  • Gemeinderecht
  • Raumordnung
  • Wasserrecht
  • Beamtendienstrecht

Bestehende interdisziplinäre Kooperationen mit ausgesuchten Fachexperten führen zu innovativen, individuellen Lösungen, die auf rechtlichem sowie ziviltechnischem Fachwissen basieren. Im Rahmen dieser Möglichkeiten kann auch genau auf die Lösung der steuerrechtlich oder überhaupt wissenschaftlich zu untersuchenden Fragestellung abgezielt werden.

Ihr Vorteil als Mandant?

Es werden im Rahmen dieser Kanzleikonzeption nicht nur Unternehmen und Privatpersonen, sondern auch Gebietskörperschaften, Kommunen und andere öffentliche Rechtsträger, insbesondere bei der Umsetzung von Gesetzesvorhaben oder Lösungen von baurechtlichen und sonstigen verwaltungsrechtlichen Fragestellungen, umsichtig beraten.

Sie werden in allen öffentlich-rechtlichen Fragestellungen, ebenso wie in den damit zusammenhängenden Bereichen des Zivilrechts, vertreten und einzigartig unterstützt.